Nasenkorrektur

Wie bei jedem chirurgischen Eingriff können trotz sorgfältiger Durchführung Komplikationen auftreten. So besteht allgemein das Risiko von Blutergüssen, vor allem im Bereich der Augen, sowie Blutungen. In sehr seltenen Fällen kommt es zu Wundinfektionen oder ungünstiger Narbenbildung. Dennoch ist die Nasenkorrektur – von erfahrenen Händen durchgeführt – eine besonders sichere und vielfach erprobte Schönheitsoperation. Ihre Fragen klärt Dr. Hillisch gerne in einem ausführlichen Gespräch.

17. Mai 2020

Welche Risiken und Nebenwirkungen gibt es?

Wie bei jedem chirurgischen Eingriff können trotz sorgfältiger Durchführung Komplikationen auftreten. So besteht allgemein das Risiko von Blutergüssen, vor allem im Bereich der Augen, sowie Blutungen. In sehr seltenen Fällen kommt es zu Wundinfektionen oder ungünstiger […]
17. Mai 2020

Ist eine Nasenkorrektur ohne OP möglich?

Ja, in manchen Fällen, etwa bei leichten Unebenheiten im Bereich des Nasenrückens oder einer abgesunkenen Nasenspitze gibt es die Möglichkeit einer OP-freien Nasenkorrektur. Diese wird mit Hyaluronsäure – einer körpereigenen, Gel-artigen Substanz – durchgeführt. Dr. Hillisch […]
17. Mai 2020

Ab wann kann ich nach einer Nasenkorrektur wieder eine Brille tragen?

In den ersten beiden Wochen nach einer Nasenkorrektur tragen Sie einen Stützverband auf der Nase – besonders in dieser sensiblen Zeit ist es wichtig, auf das Tragen einer Brille zu verzichten. Insgesamt empfehlen wir, für ca. […]
17. Mai 2020

Ist eine Nasenkorrektur schmerzhaft?

Bei der Nasenkorrektur setzen wir auf eine lokale Betäubung mit Sedierung. Das bedeutet, dass Sie während des Eingriffs nichts spüren, aber immer noch mit Dr. Andreas Hillisch und dem OP-Team kommunizieren können. So sind Sie die […]