Bruststraffung

In der Regel wird Ihre Stillfähigkeit nach einer Bruststraffung nicht beeinflusst. Dr. Andreas Hillisch achtet als Schönheitschirurg und Experte im Bereich der Brustchirurgie darauf, möglichst schonende Verfahren anzuwenden. In seltenen Fällen ist es bei besonders großen Brüsten sinnvoll, die Brustwarze abzulösen und neu zu verpflanzen. Hier wäre ein Stillen nicht mehr möglich. Sollte diese Methode angewandt werden, wird Sie Dr. Hillisch selbstverständlich vor einer Operation ausführlich aufklären und mit Ihnen alle Varianten besprechen.

17. Mai 2020

Kann ich nach einer Bruststraffung wieder normal stillen?


In der Regel wird Ihre Stillfähigkeit nach einer Bruststraffung nicht beeinflusst. Dr. Andreas Hillisch achtet als Schönheitschirurg und Experte im Bereich der Brustchirurgie darauf, möglichst schonende Verfahren anzuwenden. In seltenen Fällen ist es bei besonders großen […]
17. Mai 2020

Wird eine Bruststraffung von der Krankenkasse übernommen?

Meist handelt es sich bei der reinen Bruststraffung um einen kosmetischen Eingriff. Die Krankenkasse gewährt in diesen Fällen keinen Kostenzuschuss. Sollte eine Behandlung aus medizinischen Gründen notwendig sein, z.B. zum Vorbeugen von Haltungsschäden und Ekzemen in […]
17. Mai 2020

Kann jede Brust gestrafft werden?

Ja, grundsätzlich kann jede Brust gestrafft werden. Sollten Sie gerade stillen, ist es sinnvoll, bis zu 6 Monate nach dem Stillen abzuwarten, bis Sie eine Brustkorrektur vornehmen. So können wir sichergehen, dass sich die Form Ihrer […]
17. Mai 2020

Ab welchem Alter kommt eine Bruststraffung in Frage?

Wir empfehlen eine Operation an der Brust frühestens ab 18 Jahren, wenn man von einem abgeschlossenen Wachstum ausgehen kann. In der Regel sind unsere Patientinnen zwischen 25 und 60 Jahre alt und über alle Vor- und […]